Porträts bisheriger Preisträger des INTR°A-Projektpreises

56
Verleihung des Projektpreises an Haus der Religionen Hannover, 2015 - Dr. Hans-Martin Schmidt (Stifter), Dr. Alice Schumann (Vorsitz. Jury), Prof. Dr. Wolfgang Reinbold (Haus d. Rel.), Dr. Reinhard Kirste , Bart ten Brok (v.links)
Porträts bisheriger Preisträger und Projekte

  • 2017:   Interreligiöses Friedensnetzwerk Bonn und Region für das Projekt
    “Förderung interreligiöser Kompetenz“

    Bei der Preisverleihung in Köln  2017 (v.l.n.r.):
    Dr. Michael Schmiedel (Preisträger), Dr. Reinhard Kirste (INTR°A),
    Dr. Alice Schumann (Jury, Laudatorin)

 

Prof. Marc Katz mit dem
Preisträger, Prof. Mishra
  • 2003:   Werkstatt Religionen und Weltanschauungen, Berlin
  • INTR°A-GRUSSWORT 2016: 
    Seit 1993 präsentiert die “Werkstatt Religionen und Weltanschauungen” in Berlin
    als Kulturen übergreifende Initiative die verschiedensten Begegnungsmöglichkeiten.
    Kunst und Gespräch bilden hierbei einen besonderen Schwerpunkt
    mit intensiven Workshops und attraktiven “Events”.
    Aus diesem Grunde hat die Interreligiöse Arbeitsstelle (INTR°A) bereits 2003
    ihren Projektpreis für Komplementarität der Religionen an diese Einrichtung vergeben.
    Die Werkstatt hat sich kontinuierlich auch durch viele ehrenamtlich Engagierte weiter entwickelt und umfasst inzwischen viele Facetten des praktischen interreligiösen Dialogs.
    Darum eine herzliche Gratulation und viele gute Wünsche für weitere engagierte Möglichkeiten, damit durch die friedliche Begegung der Religionen auch der Frieden in der Stadt gestärkt werden kann.
    Für die Interreligiöse Arbeitsstelle (INTR°A)
    Dr. Reinhard Kirste

  • 2002:   Das Zentrum für Interreligiöse Studien
    und gemeinsame Aktion (CIRSJA)
    in Kanyakumari (Südindien)

                — Homepage: Kanyakumary Peace Trust
  • 2001:   Islamisches Institut für Internationale Pädagogik (I P D) Köln