Interreligiöser Kalender NRW

„Nordrhein-Westfalen ist nicht nur kulturell, sondern auch religiös ein vielfältiges Land. Mit dem Interreligiösen Kalender stellen wir diese Vielfalt dar. Gleichzeitig unterstützen wir damit das Verständnis der Gläubigen untereinander für ihre Feste und Bräuche“, sagte Integrationsstaatssekretärin Serap Güler.

Der Interreligiöse Kalender 2019 umfasst die Feiertage der sechs christlichen Glaubensrichtungen (evangelisch, katholisch, orthodox, armenisch, syrisch und koptisch) sowie die Festtage des Judentums, Islams, Alevitentums, Jesidentums, Bahaitums, Buddhismus und Hinduismus.

Der Kalender wurde im Rahmen einer Projektförderung von der Christlich-Islamischen Gesellschaft gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Religionsgemeinschaften erarbeitet. Er ist bundesweit stark nachgefragt. Bestellt werden kann der Interreligiöse Kalender 2019 kostenlos online unter https://www.mkffi.nrw/interreligioeser-kalender oder telefonisch bei NRW direkt (0211/837-1001) unter der Veröffentlichungsnummer 1014.