Projektpreis

INTR°A vergibt diesen mit 5000 € dotierten Preis jährlich an einzelne Personen, Gruppen oder Einrichtungen, die in Wort und Tat für Komplementarität der Religionen eintreten. Menschen und Projekte sind eingeladen sich bei INTR°A zu bewerben. Was wird erwartet ? Innovative Projekte, die im Sinne von Toleranz und Versöhnung zwischen den Religionen bereits Wirkungen gezeigt haben oder Anstöße zu neuem Denken und Handeln geben.

Porträts bisheriger Preisträger des INTR°A-Projektpreises

Porträts bisheriger Preisträger und Projekte 2017:   Interreligiöses Friedensnetzwerk Bonn und Region für das Projekt "Förderung interreligiöser Kompetenz“ Bei der Preisverleihung in Köln  2017 (v.l.n.r.): Dr. Michael...

Der INTR°A-Projektpreis für Komplementarität der Religionen

INTR°A, die Interreligiöse Arbeitsstelle in Nachrodt (Westfalen), arbeitet seit 1990 an der Verständigung zwischen den Religionen. Deshalb hat ihr die Stiftung Apfelbaum  - Lernprojekt für Ko-Evolution und Integration...

INTR°A-Projektpreis-Verleihung 2017

Aus der Urkunde Mit Hilfe von Workshops und Kursen sollen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden, um religiöse Vielfalt im Zusammenhang von Migration und Religion besser...