Alle Religionen bedürfen einander, nicht nur in ihren Gemeinsamkeiten, sondern gerade auch in ihren Unterschieden, durch die sie einander ergänzen. Wir sollen in der eigenen Religion daheim und in der anderen Gäste sein, Gäste, nicht Fremde.
Paul Schwarzenau

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Tempel und Tamilen: Hinduismus in Deutschland Besuch im Hindutempel in Hattingen (mit Einführung)

Februar 3 @ 18:00 - 19:30

60.000 Menschen flohen seit Ende der 1970er Jahre vor dem Bürgerkrieg in Sri Lanka nach Deutschland. Ungefähr 45.000 von ihnen sind tamilische Hindus. Sie haben in Deutschland eine neue Heimat gefunden und mittlerweile über vierzig reich geschmückte Tempel errichtet.

In diesem Kurs besuchen wir den Tempel zu Ehren des Glücksgottes Ganesha in Hattingen. Er ist Kultstätte für die im Umkreis lebenden Hindus. Die Religionswissenschaftlerin Dr. Sandhya Küsters hat die religiöse Situation der Hindus in Deutschland erforscht. Sie gibt uns einen Einblick in die Vielfalt religiöser Vorstellungen im Hinduismus und führt uns in die Lebenswelt deutscher Hindus ein.

Zunächst gibt es am 03.02.2022 online ein inhaltliches Vorbereitungsseminar. Am 11.02.2022 besuchen wir den Murugan-Tempel und nehmen an einer Puja (Feier zur Götterverehrung) teil. Im Anschluss sind wir im Tempel zu Imbiss und Gespräch mit dem Priester eingeladen.

Nähere Informationen: hier

Details

Datum:
Februar 3
Zeit:
18:00 - 19:30

Veranstalter

Saida Aderras – Ev. ErwachsenenbildungswerkKooperationspartner von INTR°A

Veranstaltungsort

Murugan-Tempel, Hattingen