Rings of Love with the Cranes – Vision for nuclear disarmament

21

Leo Lebendig, Lichtkünstler aus Dortmund und langjähriges INTR°A-Mitglied, hat eine neue Vision für nukleare Abrüstung entwickelt: Er ruft Menschen weltweit auf, in ihren Städten sein Projekt “Rings of Love with the Cranes” zu realisieren. Die “Rings of Love” sind ein interreligiöses Friedenssymbol, dessen Präsentation mit der Präsentation von 1000 Kranichen verbunden werden soll. Leo Lebendig setzt dabei insbesondere auf die Städte, die sich bereits der Bewegung “Mayors for peace” angeschlossen haben und damit ihre besondere Einsatzbereitschaft für Frieden und Abrüstung zum Ausdruck gebracht haben. Lebendigs ursprüngliche Vision bestand darin, bereits für dieses Jahr am 6. August (75. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima) einen weltweiten Aktionstag anzustoßen. Auf Grund der Pandemie muss dieser jetzt um ein Jahr verschoben werden, kann aber jetzt vorbereitet und angesteuert werden.
Detaillierte Informationen zur Vorgeschichte des Projekts, das an ein größeres interreligiöses Projekt im Westfalenpark in Dortmund anschließt (s. Bericht auf dieser Homepage), und weitere Impulse etc. finden Sie auf diesen Seiten, die der Künstler zusammengestellt und gestaltet hat: SEVEN RINGS OF LOVE 1. HIROSHIMADE