Alle Religionen bedürfen einander, nicht nur in ihren Gemeinsamkeiten, sondern gerade auch in ihren Unterschieden, durch die sie einander ergänzen. Wir sollen in der eigenen Religion daheim und in der anderen Gäste sein, Gäste, nicht Fremde.
Paul Schwarzenau

TAGUNG

Jenseits konfessioneller Grenzen – Online-Studientag u. INTR°A-Jahrestagung 2020 zu pluralistischer Religionspädagogik

Der oben angebene Studientag, der zugleich die Jahrestagung von INTR°A ist, findet am Samstag, den 21. November von 10 - 15.15 Uhr statt. Angesichts...

Aus vielen religiösen Quellen schöpfen – auch im Religionsunterricht?

Was bedeutet das Phänomen eines zunehmenden Interesses - insbesondere von jungen Menschen - aus mehreren religiösen Quellen zu schöpfen, für Schule und Religionsunterricht? Wie...

Initiative Maria 2.0 mit INTR°A-Projektpreis 2019 ausgezeichnet

Die freie Initiative Maria 2.0, die sich vor allem für die Gleichstellung von Frauen in der katholischen Kirche einsetzt, wurde ebenso wie das Musikprojekt...

FORTBILDUNGEN

PROJEKTPREIS

Ensemble Marsaleko mit INTR°A-Projektpreis 2019 ausgezeichnet

Im Rahmen der Jahrestagung von INTR°A in Münster ist das von Herrn Heiko Fabig und Herrn Dr. Salah Eddin J. Maraqa 2001 an der...

Initiative Maria 2.0 mit INTR°A-Projektpreis 2019 ausgezeichnet

Die freie Initiative Maria 2.0, die sich vor allem für die Gleichstellung von Frauen in der katholischen Kirche einsetzt, wurde ebenso wie das Musikprojekt...

Porträts bisheriger Preisträger des INTR°A-Projektpreises

Porträts bisheriger Preisträger und Projekte 2017:   Interreligiöses Friedensnetzwerk Bonn und Region für das Projekt "Förderung interreligiöser Kompetenz“ Bei der Preisverleihung in Köln  2017 (v.l.n.r.): Dr. Michael...

NEWSLETTER