“So feiern wir in Nord-Rhein-Westfalen” – Ein interreligiöser Abend für Impulse, Begegnung und Austausch am 12.12.23, 17 Uhr in Köln

279
Bild von einer früheren Präsentation des interreligiösen Kalenders

Nordrhein-Westfalen ist ein Land der religiösen und kulturellen Vielfalt. Dies spiegelt
sich in der Vielzahl der Feste, die von den hier ansässigen Religionsgemeinschaften gefeiert werden. Diese Feste sind mehr als nur nötige Auszeiten vom Alltag. Sie geben Menschen
die Gelegenheit, zusammenzukommen und ihr gemeinsames religiöses Leben zu pflegen. Im Rhythmus des Jahres tragen sie die religiöse und kulturelle Identität durch die Zeit und werden doch in jeder Generation neu erfunden. Sie geben Halt auch in schwierigen Zeiten, und ihre verlässliche Wiederkehr nährt die Hoffnung auf eine bessere Zukunft.
Als Leuchttürme im Jahreslauf machen sie auch Anders- und Nichtglaubende aufmerksam und neugierig. So können sie Schlüsselmomente des interkulturellen und interreligiösen Lernens und Miteinanders werden. Sie können Menschen dazu inspirieren, ein tieferes Verständnis in ihren nachbarschaftlichen Beziehungen, in der Schule, am Arbeitsplatz oder im Freundeskreis zu suchen. Von der Frage, „Was feierst du eigentlich heute? Kann ich dir dazu gratulieren?“, ist es nur ein kleiner Schritt bis zur Einladung: „Komm, feiere mit uns!“
Ein praktisches Handwerkszeug dazu ist der Interreligiöse Kalender des Landes Nordrhein-Westfalen, in dem viele große und kleinere Religionsgemeinschaften unseres Landes ihre wichtigsten Feste nicht nur verzeichnen, sondern sie auch erklären.
Die Abendveranstaltung bietet durch Vorträge und eine Podiumsdiskussion Informationen und Anregungen. Musikalische Beiträge geben Raum, dies nachklingen zu lassen, und bei einem gemeinsamen Abendimbiss haben alle Teilnehmenden die Gelegenheit zum persönlichen Austausch. Die Vortragenden und Impulsgebenden sind Mitwirkende am Interreligiösen Kalender.

Den Flyer zu der Veranstaltung mit genaueren Informationen zum Programm s. hier