Musik in interreligiösen Begegnungen

12

Reinhold Bernhardt, Verena Grüter (Hg.): Musik in interreligiösen Begegnungen (Beiträge zu einer Theologie der Religionen, Band 14), Zürich: Theol. Verlag Zürich, 2019, 215 S.

Der angezeigte Band diskutiert eine spannende Dimension, die in interreligiösen Begegnungen eine zunehmende Rolle spielt, aber bisher in die theologische Reflexion interreligiöser Beziehungen wenig einbezogen wurde: Interreligiöse Begegnung im Medium der Musik bzw. überhaupt in anderen Formen der Wahrnehmung und des Ausdrucks!

In der Ankündigung des Buches wird dieser Ausgangspunkt und die dementsprechenden Perspektiven und Fragestellungen der Beiträge genauer ausgeführt:
“Die Praxis und Theorie interkultureller und interreligiöser Begegnungen konzentrierte sich bisher vor allem auf den «Dialog» im Sinne eines verbalen Austauschs. In jüngerer Vergangenheit wurde diese Engführung erweitert. Neben rationalen und ethischen Dimensionen interessieren nun auch ästhetische Formen und Medien. Diese Akzentverschiebung reflektieren die Autorinnen und Autoren im Blick auf Musik.
In unterschiedlichen Wissenschaftsperspektiven wird der Frage nachgegangen, welche Rolle Musik in interreligiösen Begegnungen spielt: Hat Musik die ihr zuweilen zugeschriebene innere Kraft, völkerverständigend und brückenbauend zu wirken? Welche Formen der durch Musik vermittelten interkulturellen und interreligiösen Begegnung lassen sich unterscheiden? Kommt dabei spezifisch religiöse Musik zum Einsatz oder wird diese gerade vermieden? Wie lässt sich Musik als religiös qualifizieren? Was bedeutet «Verständigung» in diesem Zusammenhang?”

Der Band leistet einen wichtigen Beitrag dazu, interreligiöse Begegnungen und Verständigungsmöglichkeiten umfassender, multi-dimensional zu verstehen und zu gestalten.