Vielfalt der Religionen – Praxishandbuch zu religiöser Vielfalt in NRW

40

Vielfalt der Religionen
Ein Praxishandbuch zur Regulierung von religiöser Pluralität in Nordrhein-Westfalen

Welchen Herausforderungen zum Umgang mit religiöser Vielfalt müssen sich Praktiker*innen in ihrer alltäglichen Arbeit stellen? Das Praxishandbuch bietet Fallanalysen und Handlungsperspektiven in den Bereichen Medien, Politik/Verwaltung, Bildung, Zivilgesellschaft und am Arbeitsplatz. Anhand von Nordrhein-Westfalen wird deutlich, dass es einer Sensibilisierung und Bewusstseinsschaffung bedarf, um die Herausforderungen zu bewältigen. Das Praxishandbuch richtet sich an Praktiker*innen, denen die Vielfalt der Religionen begegnet, an Forscher*innen, die diese untersuchen, sowie an interessierte Bürger*innen.

 

Aus dem Inhalt
I. Religion in den Medien
II. Religion am Arbeitsplatz
III. Religion in Politik und Verwaltung
IV. Religion im Bildungsbereich
V. Religion und Zivilgesellschaft

Hg. Sarah J. Jahn und Judith Stander-Dulisch
Wochenschau Verlag
Frankfurt/M. 2020
ISBN 978-3-7344-1152-6, 352 S., € 39,90
PDF: ISBN 978-3-7344-1153-3, €35,99

Die Herausgeberinnen
Sarah J. Jahn, Dr., ist hauptamtliche Dozentin an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW und lehrt in den Bachelorstudiengängen Polizeivollzugsdienst und Kommunale Verwaltung Interkulturelle Kompetenz, Training sozialer Kompetenzen, Ethik, empirische Sozialforschung und Soziologie. Von 2016 bis 2018 war sie wissenschaftliche Koordinatorin des Forschungskollegs. Jahn forscht zur Regulierung religiöser Vielfalt in öffentlichen Einrichtungen und bietet Vorträge, Weiterbildungen und Trainings zum Umgang mit religiöser Vielfalt an.

Judith Stander-Dulisch, Dr., ist seit 2018 wissenschaftliche Koordinatorin des NRW-Forschungskollegs „Religiöse Pluralität und ihre Regulierung in der Region“ (RePliR) und Koordinatorin des Bereichs Wissenstransfer am Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) der Ruhr-Universität Bochum. Sie forscht zu Religion in den Medien und arbeitet zum Wissenschafts-Praxis-Transfer im schulischen Bildungsbereich.