Aus vielen religiösen Quellen schöpfen – auch im Religionsunterricht?

45
Dr. Jens Dechow im Gepräch mit Dr. Reinhard Kirste auf der Tagung in Münster (Bild: W. Heidenreich)

Was bedeutet das Phänomen eines zunehmenden Interesses – insbesondere von jungen Menschen – aus mehreren religiösen Quellen zu schöpfen, für Schule und Religionsunterricht? Wie und in welcher Form sollte der Religionsunterricht in Zukunft gestaltet werden, um dieses Interesse aufzunehmen und eine offene religiöse Identitätsbildung zu unterstützen?
Diesen und ähnlichen Fragen ist Dr. Jens Dechow, Schulreferent und Geschäftsführer des Jugend- und Bildungswerkes im Ev. Kirchenkreis Münster, auf der INTR°A-Tagung 2019 in Münster in einem Impulsvortrag nachgegangen, der einen Ausblick auf weitere Aufgaben in Bezug auf dieses Thema geben sollte.
Die schriftliche Vorlage des Impulses von Dechow, der mit einer beeindruckenden Vision von einem “Religionsunterricht in einer multireligiösen Gesellschaft” endet, finden Sie hier .