Wohin gehen wir, wenn wir sterben? – Vortrag und Gespräch mit Dr. Mathias Schneider zu Himmel und Hölle im Christentum und im Buddhismus

1053

Vortrag und Gespräch mit Dr. Mathias Schneider – Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie an der Universität Münster und Vorstandsmitglied von INTR°A

„Wohin gehen wir, wenn wir sterben? Christliche und buddhistische Perspektiven auf Himmel und Hölle“

Donnerstag, 20. April um 18:00 – 19:45 Uhr (Digital per ZOOM)

Wohin gehen wir, wenn wir sterben? Die Frage nach einem möglichen Weiterleben nach dem Tod hat Menschen aller religiösen Traditionen durch die Religionsgeschichte hinweg beschäftigt und dabei eine reichhaltige Vorstellungswelt unterschiedlichster Jenseitsschicksale hervorgebracht. Dabei sind für die christliche Tradition insbesondere zwei Vorstellungen, die Konzeption eines erlösten Zustandes im Himmel oder die eines verdammten in der Hölle, ebenso verbreitet wie umstritten. Der Vortrag beleuchtete Himmel und Hölle nicht nur in ausgewählten Teilen der christlichen Tradition, sondern brachte diese auch ins Gespräch mit buddhistischen Vorstellungen und Interpretationen von Jenseits und Heil. Gibt es in der buddhistischen Tradition überhaupt vergleichbare Konzepte eines Lebens nach dem Tod? Und können beide Traditionen im Gespräch über Tod und Jenseits voneinander lernen?

Mit dem Vortrag und Gespräch zu diesem Thema haben wir lose an den Vortrag und das Gespräch mit Dr. Mathias Schneider aus dem letzten Jahr angeknüpft. Mathias Schneider hatte uns in diesem früheren Vortrag sehr anschaulich in buddhistische Jesusbilder eingeführt, mit denen er sich in seiner Dissertation beschäftigt hat (eine Aufzeichnung dieses Vortrags im Oktober 2022 s. hier). Ebenso haben wir – INTR°A und die Ev. Kirche von Westfalen, vertreten durch ihren Beauftragten für interreligösen Dialog Ralf Lange-Sonntag – mit dieser Veranstaltung unsere Zusammenarbeit im Dialog fortgesetzt.

Die Schwerpunkte der Forschung von Dr. Mathias Schneider liegen in den Bereichen Buddhismus, interreligiöser Dialog, Christologie und Eschatologie.

Eine Aufzeichnung des spannenden, anschaulichen Vortrags am 20.04. und des nicht minder interessanten Gesprächs im Anschluss findet sich hier:  hier

INTR°A