Alle Religionen bedürfen einander, nicht nur in ihren Gemeinsamkeiten, sondern gerade auch in ihren Unterschieden, durch die sie einander ergänzen. Wir sollen in der eigenen Religion daheim und in der anderen Gäste sein, Gäste, nicht Fremde.
Paul Schwarzenau

Interreligiöses Lernen

Angesichts zunehmender religiöser Pluralität in allen Bereichen der Gesellschaft ist interreligiöses Lernen zu einer unabdingbaren Aufgabe geworden. Dies gilt im besonderen Maße für den Bereich der Schule, in dem Schülerinnen und Schüler von Anfang an mit Mitschülerinnen und Schülern verschiedener religiöser Zugehörigkeit und kulturureller Herkunft umgehen lernen müssen. Welche Fähigkeiten und Kompetenzen müssen angeeignet werden, um diese Herausforderung gut und produktiv zu bewältigen? Wie können Lernprozesse in diesem Zusammenhang sinnvoll gestaltet und begleitet werden?

Unter dieser Rubrik finden Sie einführende und weiterführende Beiträge, Literaturhinweise u.a. zu diesen Fragen. Ebenso können Sie sich über Religionsunterricht anderer Religionen (z.B. jüdischer oder islamischer Religionsunterricht) informieren.

Religionsunterricht für alle – Eine multitheologische Fachdidaktik

Jochen Bauer: Religionsunterricht für alle - Eine multitheologische Fachdidaktik (Religionspädagogik innovativ, Band 30), Kohlhammer: Stuttgart, 2019 "In den Schulen ist es nicht zu übersehen: Deutschland...

Deutschland braucht jüdischen Religionsunterricht

Elisa Klapheck/Bruno Landthaler/Rosa Rappoport (Hg.): Deutschland braucht jüdischen Religionsunterricht (Machloket, Bd. 4), hentrichhentrich 2019 In einer Info-Mail schreibt die Herausgeberin, Rabbinerin Elisa Klapheck, zu dem...

Interreligiöses Lernen im Sekundarbereich

Ein lesenswerter Beitrag über das interreligiöse Lernen im Sekundarbereich I und II  von einem der Pioniere dieses Ansatzes, Dr. Reinhard Kirste (Mitbegründer und langjähriger...